Wiedereröffnung des Lions Krempelladen

Neuer Standort nur zwei Häuser weiter

Wiedereröffnung des Lions Krempelladens
Die Initiatoren des Lions Krempelladen: (von rechts) Dr. Manfred Walter, Frau Dagmar Rudolph und Anneheide Ehehalt

Der Lions Krempelladen in Karlstadt ist nunmehr zwei Häuser weitergezogen und befindet sich in der Hauptstraße 65. Der Krempelladen ist aus der jahrzehntelangen Tradition des Lions Flohmarktes entstanden. Der Lions-Club verkauft in diesem Laden einmal wöchentlich Trödel, Tand und Raritäten. Der Erlös wird für soziale Zwecke des Lions-Clubs sowohl weltweit wie auch lokal verwendet. Initiator dieser Aktivität war ursprünglich Lions-Freund Dr. Manfred Walter. Jahrelang wurde vom Erlös Pater Gerling bei seiner Missionsarbeit in Bolivien unterstützt.

Auch die Damen der Lions-Freunde, insbesondere Anneheide Ehehalt und Dagmar Rudolph sind hier mit großem verkäuferischen Geschick bemüht, die Schnäppchen an den Mann oder die Frau bringen.

Der Lions Krempelladen ist einmal wöchentlich, erstmals am 07.05.2020, jeweils Donnerstag in der Zeit von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Das Sortiment reicht von Haushaltsgegenständen, Porzellan, Gläser, Puppen bis zu Gemälden und anderen Raritäten. Der aktuelle Präsident des Lions Clubs Mittelmain Karlstadt, Dr. Martin Maisch-Besler, merkte bei einer Besichtigung vor Ort an: „Kaum zu glauben, welche Schätze hier angeboten werden“

Der Artikel Wiedereröffnung des Lions Krempelladen wurde veröffentlicht am 8. Mai 2020